PIO_3652

Sächsisches Staatsministerium

„SORBISCH? NA KLAR.“ – IMAGEKAMPAGNE FÜR DIE SORBISCHE SPRACHE

 

Das Das Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus widmet sich im Geschäftsbereich Kultur und Tourismus den Angelegenheiten des sorbischen Volkes und der sorbischen Kultur und Sprache. Seit 2019 haben wir im Auftrag des Ministeriums die Imagekampagne für die sorbische Sprache samt visuellem Leitmotiv konzeptioniert und sind für die Umsetzung aller Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich.
Unsere Leistungen erstrecken sich von strategischer Beratung, über Content-Produktion und -Placement, Performance Marketing und Social-Ad-Kampagnen bis hin zu Out-Of-Home-Maßnahmen, Anzeigen, Printprodukten und Giveaways sowie Event- und Videoproduktion.

Aufgabe

Die sorbische Sprache ist eine sogenannte Minderheitensprache und könnte langfristig aussterben. Ziel der Kampagne ist es, Aufmerksamkeit für die sorbische Sprache zu erzeugen sowie die Akzeptanz und Wertschätzung ihres Gebrauchs in der Öffentlichkeit zu steigern und Wissen zu vermitteln.

Umsetzung

Wir arbeiten mit einem dreistufigen Lösungsansatz, um eine erfolgversprechende Imagekampagne umzusetzen: Aufmerksamkeit, Interesse und Akzeptanz. Dabei positionieren wir die sorbische Sprache als Teil der alltäglichen Kommunikation vieler Menschen in der Lausitz. Der Fokus der Imagekampagne liegt auf jungen Menschen zwischen 14 und 40, die im sorbischen Siedlungsgebiet leben und nur wenig bis gar kein Sorbisch sprechen. In der ersten Stufe wurde das abstrakte Element Sprache durch die Wort-Bild-Marke mit dem Claim „Sorbisch? Na klar.“ greifbar und zum kommunikativen Leitbild. In der zweiten Stufe wurde die Wort-Bild-Marke auf der neuen Website, den Social-Media-Kanälen sowie mittels Out-of-Home-Maßnahmen ausgespielt. In der dritten Stufe nehmen wir unsere Leserschaft in Form des Online-Magazins sorbisch-na-klar.de mit auf eine Reise durch die eigene Heimat.

Ergebnis

Bereits in den ersten Monaten entwickelte sich die Social-Media-Präsenz von „Sorbisch? Na klar.“ zum größten Portal für die sorbische Sprache auf Instagram. Zurückzuführen ist dies auf eine hohe Sichtbarkeit im Siedlungsgebiet: Unter anderem macht in der Oberlausitz ein gebrandeter Linienbus, der schnell zum beliebten Fotomotiv wurde, auf die Kampagne aufmerksam.  Fahrgast-Werbung in 120 Linienbussen des Regionalverkehrs und die ersten sorbischen Giphy-Sticker transportierten die Kampagne in den Alltag und die Freizeit. Das Online-Magazin zählt monatlich tausende Besucher. Neben engagierten Menschen und Persönlichkeiten aus der Region kommen auf sorbisch-na-klar.de prominente Interviewpartner*innen wie die sorbische Schauspielerin Gabriela Maria Schmeide zu Wort.  
PIO_2975

34.107 Website-Nutzer

im ersten Jahr (06.2020-06.2021)
PIO_2975

>1500 Instagram-Follower

und >1300 Facebook-Abonnenten
PIO_2975

2.8 Millionen

GIF & Sticker-Views

What matters to you?